Shoppingmeilen24

Der Shopping-Blog

Die große weite Welt der Damenmode ist vor allem eines: vielseitig. Gerade auch aktuell ist in Sachen Fashion fast alles erlaubt, was gefällt. Und zwar von Kopf bis Fuß.
Allein schon was die Tops betrifft, sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Ob man nur klassisch zu Blusen oder Hemdchen, T-Shirts oder ärmellosen Schlauch-Oberteilen greift: Die Dame von Welt trägt drunter wie drüber, was das Herz begehrt.
Von Tube-Top bis hin zu Bustier oder Mieder: Es kann durchaus sexy zu gehen am Oberkörper der Ladys. Muss aber nicht: Ein schlichter Blazer über dem aufreizenden Oberteil und das ganzes Outfit ist durchaus business-tauglich.

Grundsätzlich versteht man unter dem Begriff “Top” schlicht Kleidung für den Oberkörper. Während im Englischen, aus dem das Wort entlehnt ist, oft so gut wie jede Form gemeint ist, beschränkt sich die Bedeutung im Deutschen meist auf ärmellose Stücke. Damit kommen immer noch viele unterschiedliche Möglichkeiten in Frage: Von Spaghettitops über Tanktops, Babydolls, Bandeautops, Blusentops, Longtops, Neckholdertops, asymmetrischen One Shoulder-Tops bis hin zu an klassische Dessous oder Unterwäsche erinnernde Stücke wie Bustiers oder Mieder derzeit alles möglich. Darüber hinaus werden nicht selten Kleider aller Art zu Tops bzw. Oberteilen umfunktioniert und zu Hosen oder Leggins getragen.

Neben den unterschiedlichen Schnitten stehen zahllose Materialien, Muster und natürlich Preisklassen zur Verfügung. Nicht alle, aber doch die allermeisten Tops sind mit Trägern versehen. Auch hier gibt es die Qual der Wahl: Spaghetti- oder Neckholder, trägerlos oder schulterfrei? Nicht unbedingt mehr ganz so angesagt wie zu besten “Girlie”-Zeiten: Die bauchfreien Tops.
Kombiniert werden Tops zu allem, was man sich “Untenrum” nur so vorstellen kann: Hosen, Röcke, Jeans etc. Dezenter wird ein eher auffälliger Top von http://www.esprit-tops.de/ unter einem klassischen Kostüm oder Anzug. Es kann aus so gut wie allen Materialien hergestellt werden, die der Modewelt zu Verfügung stehen. 

Comments are closed.